August 2014

before dust comes – Bonner Schule gets make up

JoHempel_201408_Bonnerschule_Fassade_DSCF7896 Kopie

 

Mixed Grafitti and Photography Makeup for the End of Bonner Schule

 

 

after two years of coolture the Bonner Schule will close its doors and the house will get demolished.

Right time to play and leave a short time permanent trace.

Eugen Schramm and JoHempel teamed up for a impro nightshift fassade creation.

 

Still time to see till…well, till the bagger does come over.

 

And dust will be there soon.

 

once in a church pura pura

riding to heaven

There was a day

not far away

when men on wheels

and men on wood

tested their souls

and lifted the hood

that cloaked what is belief

 

 

Pura Pura Skatepark Video Premiere, Berlin, July 2014

 

From Bluemchen to BUD – Bonn on stage

bluemchenknicker featuring the viertel bar

No, this is not Sanct Petersburg?, anyhow live acts are happening and just recently we did see a lot in Bonn.

Sorry that you will not see any pics of la papa verde here, sometimes the photographer is dancing to much, but I can and will invite you to a small trip into the world of Blümchenknicker featuring the Viertel-Bar, wich had its premiere at the stadtpark konzerte two weeks ago (yes si-ja, not the most quick ones here)

BUT we do present you some first impressions on the first B.U.D concert ever at the Kult41 last friday. Bad ass lyrics up your non political ass,  wich by the way does also apply to the ones breaking flowers. wake üp!

 

 

 

smack my bitch up RocknHeim

Prodigy live

smack my bitch up RocknHeim part 2, featuring the festival, Skrillex, Fritz K, Fanta4 and Prodigy.

Festivals, they are a mental and physical mass between heaven and hell. Allways having some zombie effect on you. What helps to keep alive (not talking about liquer) is the music. When the beat kicks in, the drums start you may forget it is sunday evening at 10 and the days have been long and furious.

And the best part is sitting in the afternoon sun for a while and listen to some new stuff, drifting away.

 

DIE FOKKEN ANTWOORD – RocknHeim

Hell Yeah!

Nothing better than to see a band you like going amok on stage and everybody is raging… die fokken Antwoord!

And yes, some other great bands and moments.

snike your cooki!

 

 

Über Wasser wandeln – Fluchtschiffe in Bonn

Nach nur fünf Minuten auf dem Floss fühlt sich die starre Erde merkwürdig an, wie sehr muss es schaukeln wenn man Stunden auf dem Wasser verbringt und dann wieder festen Grund spürt.

Fluchtschiffe finden sich überall auf der Welt und für viele die damit unterwegs sind ist der feste Grund den sie spüren wenn sie wieder an Land gehen weit entfernt von allem was sie liebten und was Ihnen bekannt war.

Die Freude die wir empfinden auf einem aus Eichenstämmen gebautem Floss auf dem Rhein oder einem anderen Fluss in Deutschland ist wenn überhaupt nur mit den kurzen Augenblicken vergleichbar in denen Flüchtlinge realisieren das sie auf einer der letzten Etappen nach Europa sind. Nach Stunden auf dem offenen Wasser bleibt davon nicht viel übrig. Keine Schwimmwesten, kein Funk, keine Wasserschutzpolizei, kein nahes Ufer, keine deutschen DIN Normen für Schwimmkörper die man vielleicht verflucht mit Ihrem bürokratischen Hickhack, die jedoch ganz sicher ein gutes Gefühl geben würden wenn man wirklich auf dem Ozean treibt.

Mit der Fluchtschifftour von Nürnberg nach Berlin, über deutsche Flüsse und Kanäle möchten Heinz Ratz, seine Freunde, Mitstreiter und die Flüchtlingshilfen darauf aufmerksam machen das es in Deutschland immer noch Lager gibt für Menschen die nicht gewollt sind. Vor allem die Situation der Frauen und Kinder steht dieses Mal im Vordergrund

„Wer Waffen sät wird Flüchtlinge ernten“. Wie war dieser Spruch ist. Es wäre mal eine Gute Rechnung wie viele Universitäten, Schulen, Kindergärten von Steuern aus deutschen Waffengeschäften finanziert werden. Oh pazifistisches Deutschland.

Am 7.8. legten die zwei Flösse Carl und Peter auf ihrem Weg in Bonn an. An Bord auch Freunde des Rhizoms, am Ufer eine kleine aber feine Unterstützergruppe und ein Haufen Medien.

Der Alte Zoll in Bonn durfte dann seid langer Zeit mal wieder als Konzertort genutzt werden und es ging direkt mit Volldampf vor raus. Heinz Ratz mit Band, Sohn Graf Itty und den Refugee Sängerinnen füllten die Luft der goldenen Stunden mit den Klängen Ihrer Herzen und Ihres Geistes. Mal weit nach vorne treibend, mal melancholisch Anklagend und mit klaren Worten zum Thema Flüchtlinge. Immer mit einer kleinen Humorspitze in Richtung Politik und Establishment. Bonn war mal wieder umsonst, draußen und mit Sinn. Sängerinnen aus Äthiopien, Somalia und Ghana sangen mit den deutschen Kreuzüber Rockern, eine wunderbaren Klavierspielerin aus dem Iran verzauberte und ein Herr mit Gehfehlern tanzte und balancierte auf den Händen.

Leider blieb ein unberührter Halbkreis vor der Bühne auch wenn weiter hinten die Beine und Hüften bewegt wurden. Ob es an der umgebenden Helligkeit lag, an den vielen Kameras die vor der Bühne standen oder an den Bonnern?