Oscar im Tanz in den Mai-Land

Tanz in den Mai oder auch : Wofür der Scheiss?…

Alle Jahre wieder, zum ersten Mai, verwandelt sich das Oskar-Romero Haus in einen Ort, von dem man sich wünscht er wäre dauerhaft. Ein Ort der in Berlin als In-Club durchgehen würde, an dem Menschen monatelang bauen. Im letzten Jahr sah es so aus:

May I 2016 (isn link, ne!)

In Bonn baut da ein Haufen Menschen etwas mehr als eine Woche dran. Unendgeltlich. Man zahlt eventuell sogar das Ticket selber. Wofür also der Scheiss? Damit eine Horde von betrunkenen Menschen ihren Mairausch ausleben kann?

Der Mix macht es.

Alles was durch Eintritts- und Getränkespenden an Plus erwirtschaftet wird, geht an verschiedene Vereine und Initiativen. Für das Streben nach einer bunteren, besseren Welt.

Zusammen einen kleinen Traumort zu gestalten, selber zu kreieren erfüllt so manche triste Stunde mit Farbe.

Wenn man nicht nach Berlin geht, macht man sich Berlin halt mal selber (oder NY, oder Kopenhagen, oder ….) und ist am Ende ein wenig traurig das es nur für den Augenblick ist.

Oh Bonn! Mutter aller „Ich war mal Hauptstadt und komm immer noch nicht klar“….

Schön war es…bis der Morgen kam. Schaut selbst.

Abgebaut in knapp 8  Stunden.

                         We do it all for the Love…. Yo! For the Love,… for the Love!